Autofreie Zone Fahrrad Infrastruktur Politik

Europäischer Tag des Fahrrads und Weltfahrradtag immer am 03. Juni

Sichere Parkmöglichkeiten mit dem Fahrrad am Hauptbahhof von Münster

Den europäischen Tag des Fahrrads gibt es anscheinend schon seit dem Jahr 1998. Seit dem Jahr 2018 gibt es nun auch den Weltfahrradtag (englisch “World Bicycle Day”).

Hier stellen sich dann gleich mehrere Fragen:

  1. Was genau ist der Weltfahrradtag?
  2. Wer genau hat den Tag eingeführt?
  3. Ist der Tag streng genommen eigentlich ein “politisches Statement”?
  1. Seit 2018 gibt es parallel zum europäischen Tag des Fahrrads eine weltweite Parallelveranstaltung. Am 12. April 2018 erklärten die Vereinten Nationen den 03. Juni zum Weltfahrradtag mit dem weltweit die gesellschaftlichen Vorteile der Fahrradnutzung ins öffentliche Bewusstsein gerückt werden soll.
  2. Die treibende Kraft hinter dem Aktionstag war der US-amerikanische Soziologie-Professor und Fahrradaktivist “Leszek Sibilski“, der die Kampagne mit Studenten auf den Weg gebracht hat
  3. Im Zuge der Deklaration des Weltfahrradtags verkündigte der UN-Generalsekretär Bernhard Ensink, der zugleich führendes Mitglied der European Cyclist Federation ist, die Ziele des Aktionstages.

Was mich allerdings etwas stutzig macht, ist die Tatsache, daß Herr Sibilski eine recht ungewöhnliche Karriere für einen “Umweltengel” oder “Öko-Aktivisten” hinter sich gebracht hat. Wenn man im Internet nach ihm sucht wird man recht schnell fündig und wundert sich aus welcher Ecke er kommt:

Leszek J. Sibilski is a Professor of Sociology and longtime advocate for issues related to climate change, the environment, family, public policy, global poverty, youth, and role of women in contemporary society. He has served as a consultant for The World Bank Group and the United Nations and he has worked with several other major global organizations to improve the status and plight of athletes with disabilities in developing countries.

Irgendwie kommt es mir in letzter Zeit oftmals so vor, dass sich neuerdings große Organisationen mit dem Thema Fahrrad beschäftigen und sich stark für die Nutzung des Fahrrads einsetzen.

Da stellt sich für mich doch die Frage – warum machen die das? Was haben die United Nations für eine Agenda hinter dem erhöhten Interesse an Fahrrad fahren? Und was macht ein Soziologe im Forum der Weltbänker mit Umweltthemen? Fragen über Fragen…

Anbei ein sehr interessanter Artikel dem man sehr viele Informationen entnehmen kann:

https://www.kuriose-feiertage.de/europaischer-tag-des-fahrrads/

Teile den Artikel!

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen