70iger Jahre Autofreie Zone Damals Fahrrad Fahrradwege Straßenverkehr

Dieser Artikel rettet mein Wochenende – The Joy of Vehicular Cycling

Bei meinem entspannten Sonntagsfrühstück durfte ich auf meinem IPAD 1 in meinem Feedly-Stream diesen wunderschönen Artikel zu einem Erklärvideo für Fahrradfahrer in den USA aus den 70iger Jahren lesen:

http://bikesnobnyc.blogspot.de/2017/10/the-joy-of-vehicular-cycling.html

Sowohl das Originalvideo als auch die Kommentare auf der Seite zu dem Video laden wirklich zum Schmunzeln ein. Wie schön wurde doch vor Jahrzehnten immer wieder erklärt, wie man rücksichtsvoll Fahrrad fahren soll. Es finden sich viele Rennräder mit Stahlrahmen, Fahrradfahrer mit Melonenhelmen und auch welche ganz ohne Helme. Frauen und Männer fahren Fahrrad, sogar Kinder ohne Helme dafür aber mit Skills und wunderbaren stylischen Fahrrädern. Diese Kinder fahren ganz alleine und ohne Helikoptereltern. Das waren noch Zeiten!

Das komplette Video ist eigentlich in seinen 25 Minuten so angelegt, dass man anschließend den Autofahrern möglichst nicht in den Weg fährt und immer schön Zeichen gibt. Es gibt sogar eine Szene in der es empfohlen wird, wenn die Fahrspur zu klein für ein Fahrrad und ein Auto ist, in der Mitte der Spur zu fahren und dem Autofahrer damit zu zeigen, dass er besser eine andere Spur nimmt. Der Kommentar im Artikel zu dieser Idee ist wirklich lesenswert.

Komisch nur, dass der schwächere Verkehrsteilnehmer immer auf den stärkeren Verkehrsteilnehmer Rücksicht nehmen soll und bei Fehlverhalten dann mit in die Kurve in die Richtung des fahrenden Autos fährt usw…
Heutzutage könnte man ein ähnliches Video machen nur mit Rettungswesten, Helmen und sonstigen „Krücken“ was in 40 Jahren dann auch zur Erheiterung führen wird und vom Ansatz nicht besser ist als das damalige Video.

Interessant ist heute wie gestern der Ansatz, dass für ein gutes Miteinander eine Person (Fahrradfahrer) immer Rücksicht nehmen und ständig zurückstecken soll und das dann auch vollkommen in Ordnung sei.

Irgendwie erinnert es mich der Grundgedanke von Prioritäten im Straßenverkehr oftmals an die Fraktion von Männern die über Jahrtausende die Stellung von Frauen als Hausfrau und Küchenhilfe auch ganz okay fanden und darin eine „win-win“ Situation für beide Parteien sahen.

Folge mir

schwoon

Begeisterter Fahrradfahrer. Ich fahre gerne Fahrrad und versuche möglichst wenig das Auto zu benutzen. Immer mehr Menschen steigen aktuell auf das Fahrrad um und das möchte ich mit diesem Blog unterstüzen.
Folge mir

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen