Autofreie Zone Fahrrad Fahrradtour Fahrradwege Helmpflicht Infrastruktur

Fahrradhelm-Propaganda und ihre Folgen

Jeder der micht kennt weiß daß ich kein Freund von der Einführung einer Helmpflicht bin. Leider scheint es sich mit der Anzahl der verkauften Helme immer mehr zum Standard zu entwickeln. Genauso wie die Träger von gelben Westen um besser gesehen zu werden. Fahrt ruhig mit Helm und mit Weste aber erzählt mir nicht was ich zu tragen habe!

Die große Anzahl der internationalen Journalisten die sich anscheinend – beflügelt von der Unsicherheit vieler Fahrradfahrer und der vermeindlich hohen Gefahr für Fahrradfahrer – nichts anderes zu tun haben als ständig wieder neue Artikel über die sinnvolle Einführung von Helmpflicht rauszuhauen, nerven mich.

Die sicherste Art sich auf dem Fahrrad zu bewegen ist es zu schieben !!

Anstelle den Leuten Angst vor dem Fahrradfahren zu machen, sollte man doch lieber frühzeitig Kindern das Fahrradfahren beibringen und sich für eine fahrradfreundliche Infrastruktur einsetzen.
Dann kommen wieder diese Leute die von den schweren Kopfverletzungen erzählen… bla bla bla … Im Auto sind die Hälfte der schweren Verletzungen Kopfverletzungen mit tausenden Toten. Warum gibt es im Auto keine Helmpflicht?

In einem wirklich guten Artikel zum Stand der Dinge in Dänemark und den Auswirkungen der Propaganda auf die Anzahl der Fahrradfahrer habe ich mich gut wiedergefunden. Einfach mal hier klicken und lesen: http://www.copenhagenize.com/2017/01/bike-helmets-something-rotten-denmark.html

Das ständige Schreien nach der Einführung einer Helmpflicht sollten einige Leute bitte mal dringend durch ein Schreien nach Infrastruktur, 30iger Zonen und autofreie Innenstädte ersetzen.

Die tötlichen Unfälle zwischen Fahradfahrern und Fußgängern oder anderen Fahrradfahrern sind meiner Meinung (statistisch gesehen) von minderer Bedeutung. Die häufigsten Toten und Verletzen gibt es zwischen Fahrradfahrern und Autos oder LKWs, bzw. Bussen. Vieleicht kommt hier mal einer auf die Idee die Situation zu entschärfen und nicht Schwerlaster durch die Innenstädte rollen zu lassen.

Das Einführen einer Helmpflicht bringt viele Leute wieder weg vom Fahrrad zurück ins Auto und kostet im Endeffekt viel mehr Menschenleben auf indirektem Wege. Die Menschen bewegen sich weniger und bekommen es mit den typischen Krankheiten der aktuellen Zivilisation hier in Mitteleuropa zutun. Das wäre oftmals nicht der Fall wenn Menschen mehr auf das Fahrrad umsteigen würden und das Auto einfach mal stehen ließen.

 

 

 

3 Kommentare

  1. Danke für diesen Artikel. Gute Argumentation bei dem Thema wird leider immer wichtiger.

  2. Jarnskeggi

    Thumbs up. Sehe das genauso. BTW, Kopenhagen liegt in einem Land, dessen Wirtschaftsleistung nicht am goldenen Kalb Auto klebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen