Controller Fahrrad Fahrradtour Münster

COBI Fahrradcontroller – Cobi connected bike

In der Wochenendzeitung aus Münster hab ich den Verweis auf eine Vorführung des COBi – Fahrradcontrollers bei 2Rad Weigang in Münster gelesen und bin mal direkt hingefahren.


Generell bin ich schon diverse Pedelecs gefahren mit unterschiedlichsten Controllern. Vom Baumarkt Rad von 2010 bis zum neuesten Bosch mit dem aktuellen System.

Was alle Systeme eigentlich besitzen sollten, ist die Unauffälligkeit.

Einfach als Schnittstelle zwischen dem Fahrer und dem Fahrrad zu fungieren und zuverlässig zu funktionieren, das ist die eigentliche Aufgabe eines Controllers.
Leider ist das immer noch häufig nicht der Fall.
Die Bedienung des Controllers sollte die Stärke der Unterstützung und den akuellen Akkustand abbilden können und das zunächst einmal zuverlässig. Leider kenn ich immer wieder Wackelkontakte, unzuverlässige Restakkuwerte und Bedieneroberflächen zum Wegrennen.

Mit den aktuellen Versionen von Bosch dürften die meisten User mitlerweile gut zufrieden sein und die erweiterte Version (also die Version mit dem großen Farbdisplay) finde ich aktuell mal richtig weit vorne!
Nichts desto trotz hat es mich interessiert, was COBI noch an Erweiterungen und Neuigkeiten mitbringt.

Die Präsentation eines COBI-Mitarbeiters der extra aus Frankfurt anreiste, war wirklich professionell und er zeigte sich offen für Anregungen und Kritik.

Das COBI – System ist zunächst einmal ein System das verschiedene Dinge am Fahrrad miteinander vernetzt. Somit kann man Licht, Klingel, Navigation, Diebstahlschutz, Freisprechen und Musikhören an zentraler Stelle steuern.
Die Bedienung ist kinderleicht auch wenn noch einige kleine Kinderkrankheiten im System zu sehen waren. Der Ansatz alles mit einem wirklich gut bedienbaren Controller am Lenker zu bedienen – find ich sehr löblich. Besonders die Navigation hat mir gefallen. Mein Fazit: „gut gemacht, einfach und bedienbar“.

Als Controller kommt das eigene Smartphone zum Einsatz. Aktuell ist noch ein Fokus auf Apple mit dem Iphone, demnächst werden auch mehr Android Smartphones folgen. Macht Sinn – viele Nutzer haben bereits Smartphones, warum sollte man dann den Controller doppelt kaufen?

Mehr Infos zu dem System findet man unter:

https://cobi.bike/de/home
https://www.netzwelt.de/cobi/testbericht.htmlund
https://bikingtom.com/2016/09/06/test-cobi-oder-wie-laeufts/

 

2 Kommentare

  1. Die Apps für Android und iOS sind vom Funktionsumfang komplett identisch und live im Google Play Store / App Store. Demnach stimmt das stimmt so nicht: „Aktuell ist noch ein Fokus auf Apple mit dem Iphone, demnächst werden auch mehr Android Smartphones folgen.“

    • Hi Carsten

      Vielen Dank. Das freut mich als Android User !! Was in der Werbung bisher noch nicht so gut rauskommt ist, dass man das System auch mit „unelektrifiierten“ Fahrrädern gut nutzen kann.

      Auch interessant ist die Kompatibilität mit den bestehenden BOSCH-Systemen. Gutes Gesamtkonzept wie ich finde. Falls ihr euch noch mehr mit USERINTERFACE und Vernetzung mit anderen Services austoben wollt, kann ich nur auf http://www.jasperhauser.nl/ verweisen. Der ist nebenbei noch Holländer und kennt sich mit Fahrradfahrern sicherlich gut aus ,-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen